Umbaumaßnahmen der Sporthalle schreiten voran
 
Wenn der uneingeweihte Interessierte in diesen Tagen die Gelegenheit nutzen sollte, in die tagtäglich offenen Türen der Zwönitzer Sporthalle zu schauen, wird er diverse Veränderungen vorfinden, die stattgefunden haben, seitdem Mitte Mai das altehrwürdige Parkett entfernt und die Halle von den Handballern komplett beräumt wurde.
 
Auf der Seite zur Turnhalle sind die vier Alt-Kabinen, die noch "aus DDR-Zeiten" stammen umgebaut und werden künftig im unteren Bereich für einen Mannschafts-Sitzbereich und das Kampfgericht genutzt. Im oberen Bereich sind die drei ehemaligen kleinen Räume nun mit Durchbrüchen zu einer neuen großen Räumlichkeit verbunden worden und auch für einen neuen Hallensprecherraum waren die Platzverhältnisse vorhanden und konnten entsprechend umgestaltet werden.
 
Mittlerweile sind die Maurerarbeiten und die notwendigen neuen Strom- und Netzwerkverkabelungen abgeschlossen. Kopfzerbrechen bereitete zwischenzeitlich eine komplett verstopfte und damit nicht mehr nutzbare Wasserzuleitung. Diese musste neu aus dem Anbau der Halle herangeführt und installiert werden, aber auch dies ist nun erledigt. Dazu gab es eine neue Auflage seitens der Behörden, dass die Treppe zur oberen Etage zu erneuern sei, da die bisherige in Sachen Steigung und Stufung keinerlei Norm entsprach.
 
In den kommenden zwei Wochen werden nun die Putz- und Malerarbeiten in diesem Bereich anstehen und die neuen Räume in ihre entsprechende Form gebracht.
 
... die neuen Räume sind für die anstehenden Putzarbeiten vorbereitet ... 
 
Auch auf der Zuschauerseite ist nun auch schon in etwa zu erahnen, wie das Ganze in der Endfassung einmal aussehen soll. Die Fundamente für die neuen Zuschauerreihen wurden zum Betonieren vorbereitet und sind nun zu vergießen. Danach werden die Fertigteile für die Sitzreihen geliefert und eingebaut. Leider konnte der zunächst beauftrage Lieferant der Fertigteile den mit der Stadtverwaltung als Auftraggeber und der bauüberwachenden Firma AIA vereinbarten Liefertermin auf Grund Auftragsüberlastung nicht ansatzweise halten, womit letztendlich ein anderer Lieferant gesucht werden musste, glücklicherweise auch gefunden wurde. Dennoch warf dies den Baufortschritt insoweit zurück, dass die Umgestaltung der Sporthalle voraussichtlich erst in der zweiten Septemberhälfte fertiggestellt werden kann.
 
Auch die neuen Räumlichkeiten für unseren HSV in Gestalt eines neuen Vereinszimmers mit sich anschließenden Versammlungsraum sind bereits gemauert. Mittlerweile  komplett mit Strom und Netzwerk versorgt, werden die beiden Räume im August nun mit Fenstern versehen, verputzt, gemalert und fertiggestellt.
 
... die neuen Räume des HSV im Rohbau, davor das Tribünenfundament ...