19.09.2017
Hallenbaumaßnahmen in der finalen Phase
 
Von den Handballern auf Grund fehlender Trainingsmöglichkeiten mit Sehnsucht und von den Fans sicherlich mit Neugier erwartet, neigt sich die Hallenumbaumaßnahme nun allmählich seinem Ende. In dieser Woche wird der neue Sportbodenbelag einschließlich aller Linien aufgebracht, nachdem die vorbereitende Unterbodenkonstruktion nun verbaut ist.
 
Die Tribünen für die neuen Zuschauersitzreihen erhalten ebenfalls ihre Sitzflächen. In den neuen Vereinsräumlichkeiten müssen noch letzte Elektroinstallationen sowie die Komplettierung der Decken vorgenommen werden, dann wäre auch hier über die Einräumung mit dem vom HSV bereits vorbereiteten Mobilar nachzudenken.
 
... die Vereinsräumlichkeiten ... davor der neue Zuschauerbereich und der Unterbau des neuen Sportbodens ...
 
Auf der gegenüberliegenden Seite wurde die geforderte neue Treppe eingebaut. Die Bereiche der Mannschafts-Coachingzonen sowie für das Kampfgericht erhalten aktuell den finalen Anstrich. Gleiches betrifft die Räume in der oberen Etage. Erst danach kann auch die Technik für die Beschallungsanlage der Sporthalle fest installiert werden. Die schmucke neue Anzeigetafel ist bereits in Betrieb und wartet auf ihre erste Nutzung.
 
Neue, nicht in diesem Umfang erwartete Auflagen seitens der Behörden haben zur Folge, dass die Wände auf der Mannschaftsseite über die gesamte Hallenlänge einen kompletten Prallschutz erhalten. Diese Arbeiten stehen nun noch zusätzlich in der ersten Oktoberwoche an. Dann ist die Halle voraussichtlich zur Bauabnahme bereit.
 
... der neue Bereich für die Mannschaften, das Kampfgericht, die neue Treppe sowie Anzeigetafel ...
 
Für unsere Fans wird nach jetzigem Stand zum nächsten Heimspielwochenende am 14./15. Oktober die lange Zeit des Wartens ein Ende haben. Dann fliegt der Ball wieder durch unsere altehrwürdige Zwönitzer Sporthalle, die sich allerdings nun in einem ganz anderen Antlitz präsentiert. Natürlich hoffen die Verantwortlichen des Vereins auf ein volles Haus zum Heimspielauftakt. 200 Zuschauer werden künftig die Spiele bei besten Sichtbedingungen verfolgen können. Hinzu kommen einige Veränderungen/Investitionen auch im Foyer und im Tresenbereich, die die Attraktivität der Veranstaltungen verbessern werden.
 
Seid schon mal gespannt ... ;o)
 
Bereits im Vorfeld kann die Halle voraussichtlich für den Trainingsbetrieb freigegeben werden. Wann und in welcher Form die offizielle Übergabe der Sporthalle vorgenommen wird ist noch nicht endgültig festgelegt. Hierzu wird noch informiert und eingeladen.
 
Den Start zum Heimspielsamstag am 14.10. haben um 14.00 Uhr unsere Frauen in ihrer Bezirksligapartie gegen den SV Chemie Zwickau. Danach spielen um 16.00 Uhr unsere Verbandsligamänner gegen den Chemnitzer HC, ehe ab 18.15 Uhr die Männer II den ESV Lok Zwickau zum abschließenden Duell des Tages auf die Spielfläche bitten.
 
LIEBE FANS, SEID ZUM AUFTAKT ZAHLREICH VERTRETEN UND TREIBT UNSERE TEAMS ZUM ERSTEN SIEG IN DER NEUEN UMGEBUNG !!  ;o)