Termine · HSV
02.06.2018
Vereinsfest 2018
14.09.2018
Jahreshaupt- und Wahlversammlung
 

Nach der Winterferienpause folgen 3 entscheidende Heimspiele in Folge für unsere Männer und Frauen I
 
Es ist noch garnicht so lange her, da wurde unsere so schön modernisierte Zwönitzer Sporthalle am Turnhallenweg erst wieder für den Spielbetrieb der Saison 2017/2018 freigegeben und schon neigt sich die Serie tatsächlich bereits wieder seinem Ende. 
 
In ihrem neuen Wohnzimmer scheinen sich unsere Handballer recht wohl zu fühlen. Die erste Männermannschaft hat in der Verbandsliga vor eigenem Publikum noch keinen Punkt abgegeben und auch die Zwönitzer Frauen gewannen in der Bezirksliga bis auf ein Unentschieden bislang zu Hause alle ihre Spiele. Da beide Teams auch auswärts fast durchgängig punkten konnten, liegt man nun eingangs der Saisonzielgeraden in den jeweiligen Staffeln auf den vorderen Plätzen. An den nach den Winterferien folgenden drei Samstagen (24.02., 03.03., 10.03., jeweils 14.00 Uhr und 16.00 Uhr) stehen nun für die beiden Mannschaften jeweils drei richtungsweisende Heimspiele in Folge auf dem Programm.
 
Liebe Handballfans, kommt in unsere schöne Sporthalle und feuert die Mannschaften an, damit die wichtigen Pluszähler bei uns bleiben!
 
Foto: Ralf Wendland
Unsere Verbandsligamänner sind als einzige Mannschaft der Staffel in der laufenden Serie noch ungeschlagen. Lediglich zwei unglückliche Auswärts-Unentschieden bislang sorgen dafür, dass man in der Tabelle hinter der punktgleichen SG LVB Leipzig II nach dem Torverhältnis auf Platz 2 liegt. In dem momentanen Fernduell haben die beiden Führenden der Liga bereits 5 Punkte Vorsprung auf Rang 3 und derer schon 8 auf den Viertplatzierten.
In der Frage der Meisterschaft könnte also alles auf ein Endspiel am letzten Spieltag (21.04., 18.30 Uhr) hinauslaufen, wenn die 28-er zum zweiten Mal - diesmal in der Messestadt - auf die Leipziger treffen. Das Hinspiel konnte man im letzten Herbst zu Hause mit 26:21 gewinnen. In den kommenden drei Heimspielen müssen die Zwönitzer Männer nun nacheinander gegen die SG Leipzig/Zwenkau II (4.), Schlusslicht HV Böhlen und gegen die HSG Rottluff/Lok Chemnitz (9.) antreten. Gerade gegen die Zwenkauer hat man dabei noch eine Rechnung offen, denn man ließ im Auswärtsspiel dort einen der beiden fehlenden Saisonpluspunkte liegen.
 
Foto: Ralf Wendland
Die Zwönitzer Frauen liegen nach dem 16. Spieltag momentan sogar auf Platz 1 der Bezirksligatabelle. In den kommenden drei schweren Heimspielen gegen die HSG Langenhessen/Crimmitschau (3.), Verfolger BSV Limbach-Oberfrohna (2.) und dem Sechsten von der USG Chemnitz kann man nun einen wichtigen Schritt dahingehend tun, den Bezirksmeistertitel der Frauen nach gefühlten 20 Jahren wiedereinmal nach Zwönitz zu holen. Dafür muss unsere junge Sieben allerdings noch einmal ihr gesamtes Leistungsvermögen abrufen, denn die Verfolger werden sicherlich alles daran setzen, ebenfalls wichtige Pluspunkte mit nach Hause zu nehmen.