Showdown in der Messestadt
 
Der Ansetzer der diesjährigen Männerverbandsligastaffel West hätte es wohl besser nicht planen können. Am letzten Spieltag kommt es in der Sporthalle Thomas Gymnasium Leipzig-Süd, Telemannstraße zum Finale um den Staffelsieg und damit Aufstieg in die Sachsenliga zwischen der gastgebenden SG LVB Leipzig II und unserem Zwönitzer HSV.
Beide Teams spielten eine hervorragende Saison, in der die Gastgeber mit 29:3 Punkten nur einen Zähler Vorsprung vor den Erzgebirglern haben und in der sich die Mannschaften vor der drittplatzierten HSG Rückmarsdorf bereits 10 bzw. 9 Zähler Vorsprung erarbeiten konnten. Nun ist es also angerichtet: Am Samstag um 18.30 Uhr ist in der Messestadt Anpfiff zum Showdown, in dem die 28-er an ihrem Hinspielsieg anknüpfen müssen, um am Ende doch noch vorn zu stehen. Das Ziel eines Sieges werden aber auch die Messestädter anstreben. Zwar reicht zum Staffelsieg ein Unentschieden, jedoch weiß der Eingeweihte der Handballszene, dass die Wahrscheinlichkeit der Punkteteilung eher in die Kategorie "niedrig" einzuordnen ist. Ein offener Schlagabtausch der Kontrahenten und ein spannendes Spiel ist also definitiv zu erwarten. Eine Vielzahl von Zwönitzer Fans werden dabei voraussichtlich die 28-er begleiten und alles dafür geben, dass ihre Schützlingen am Ende als glückliche Sieger vom Parkett gehen ...
Abfahrt mit dem Bus nach Leipzig ist um 15.00 Uhr!
 
Wesentlich entspannter fahren die Zwönitzer Frauen am Sonntag zum Derby um 14.00 Uhr beim SV Tanne Thalheim. Mit dem Sieg letzte Woche gegen die SG Raschau-Beierfeld konnten die 28-erinnen den Bezirksmeistertitel und damit Aufstieg in die Verbandsliga bereits vorzeitig sicher stellen. Da auch den Gastgeberinnen am vergangenen Samstag der entscheidende Sieg um den Klassenerhalt beim TSV Penig gelang, ist in der Burkhardtsdorfer Sporthalle wohl eine Partie ohne Nervenkrieg zu erwarten. Freilich haben Derbys ihre eigenen Reiz, jedoch wird angesichts der Vorzeichen sicherlich eher das spielerische Moment als der kämpferische Einsatz im Vordergrund stehen.
 
Unsere Frauen II spielen bereits am Samstag um 14.00 Uhr beim Burgstädter HC II (8.) und können bei einem Sieg Bronze in der Bezirksklasse I feiern. Die zweite Männermannschaft muss am Sonntag bereits um 10.00 Uhr beim TSV Burkhardtsdorf ran. Auch hier wäre ein Sieg Voraussetzung, will man sich am Ende noch Bronze sichern.
 
Im Nachwuchsbereich spielen die D-Mädchen am Samstag um 10.00 Uhr in Weißenborn, während die männliche B-Jugend ebenfalls am Samstag um 14.00 Uhr in Niederwiesa auf Punktejagd geht.