Weihnachtsturnier in Ronneburg

9. Dezember 2023
IMG_20231209_143151
IMG-20231209-WA0000
IMG-20231209-WA0011

Am Samstag, den 9.12.23, starteten unsere Nachwuchssportler beim traditionellen Weihnachtsturnier in Ronneburg. In beiden Taekwondo-Turnier-Disziplinen, den olympischen Vollkontaktwettkampf und dem Technikwettbewerb, dem sogenannten Formenlauf, kämpften 8 Sportler um Medaillen.

Matilda Becher siegte in ihrem ersten Kampf in beiden Runden vorzeitig. In ihrem Finalkampf konnte sie sich in einer spannenden Begegnung knapp durchsetzen und erkämpfte den 1. Platz. Oskar Bentlin traf mit vielen gut platzierten Kopftreffern und gewann eine ganz starke Goldmedaille. Enno Bentlin war seinem Gegner deutlich überlegen und gewann beide Runden sehr fair und vorzeitig. Matteo Blumberg stand an diesem Tag zum ersten Mal auf der Matte und musste sich seinem starken Gegner geschlagen geben. Matteo hatte dann noch einmal die Möglichkeit einen Freundschaftskampf gegen einen Sportler aus einem anderen Verein anzutreten, der sonst an diesem Tag keinen passenden Gegner gefunden hätte. Hier konnte Matteo besser mithalten und erste Punkte erzielen. Nick Neubert traf auf einen sehr starken Kämpfer und zeigte großen Kampfgeist und Durchhaltevermögen, welches leider nicht zum Sieg reichte. Fynn Schnabel kämpfte in seinem ersten Vollkontaktwettbewerb gut und entschied beide Runden und somit den Kampf für sich. Baldur Wiese bewies, dass er mit seinem Gegner gut mithalten konnte und verlor seinen spannenden Kampf denkbar knapp.

Folgende Ergebnisse wurden im Vollkontaktwettkampf erreicht: Gold erkämpften Fynn Schnabel, Oskar Bentlin, Enno Bentlin und Matilda Becher, Silder ging an Nick Neubert und Bronze an Baldur Wiese und Matteo Blumberg.

Im Technikbereich stellten sich die Sportler einer starken Konkurrenz. Die Begegnungen fanden im KO-System statt. Teilweise kam es zu knappen Entscheidungen, wie bei Paul Reiprich, der sich in seiner Finalbegegnung nur knapp geschlagen geben musste.

Folgende Ergebnisse wurden im Technikbereich erreicht: Gold errang Fynn Schnabel, Silber ging an Baldur Wiese und Paul Reiprich, der 3. Platz wurde belegt von Oskar Bentlin, Enno Bentlin und Matilda Becher.

Nicoletta Briem und Phillip Radke unterstützten den Verein als Kampfrichter.

Insgesamt konnten die Zwönitzer Nachwuchssporter mit ihren Ergebnissen den 4. Platz in der Mannschaftswertung belegen.

 

 

Zwönitzer Handballsportverein 1928 e. V.

c/o Ralf Beckmann
Lößnitzer Str. 61a
08297 Zwönitz

Kontakt

E-Mail: info@zwoenitzer-hsv.de

Jetzt anmelden

Melde dich für den Zwönitzer HSV-Newsletter an:

    Unterstützt durch die Kleinprojekteförderung der LEADER-Region Zwönitztal-Greifensteine