Erste Auswärtspleite

1. Oktober 2023

02. Spieltag: Germania Zwenkau – Zwönitzer HSV 1928

Die Zwönitzer Handballer haben ihren ersten Auswärtsauftritt in der noch jungen Sachsenligaserie 2023/2024 ebenso ähnlich deutlich verloren wie das erste Heimspiel, womit der Saisonstart alles andere als geglückt ist. Bei der Germania Zwenkau verlor man das Nachholespiel am Sonntag mit 31:22 (15:5), wobei die Partie nach einer aus Zwönitzer Sicht desaströsen ersten Halbzeit schon entschieden war.

Gegen den gleichen Gegner, gegen den in der vergangenen Saison ein Auswärtssieg gelang warteten die 28-er in Durchgang 1 mit einer kaum ligatauglichen Vorstellung auf. Ohne die notwendige Bewegung im Angriff und mit dem fehlenden Zug zum Tor machten es unsere Jungs dem Gegner leicht, die Angriffe abzufangen. Dazu kam eine schlimme Wurfquote von den zuletzt insgesamt treffsicheren Außenpositionen, die allein in Durchgang 1 sieben gute Gelegenheiten ausließen. Da die Gastgeber in der Anfangsviertelstunde ebenfalls sehr fehlerbehaftet agierten, war bis zum 4:3 (15.‘) die Welt noch relativ in Ordnung.

Augenscheinlich war aber auch hier schon eine Schwäche der HSV-er, die wiederholte Ballgewinne nicht zu entschlossenen Tempogegenstößen nutzten und damit Kontergelegenheiten ausließen. Die nach der Anfangsviertelstunde folgenden 13 Minuten zum Vergessen sollten dann die Partie bereits entscheiden. Unserer Sieben gelang in dieser Phase kein einziger Treffer. Die Gastgeber hingegen nutzten die Vielzahl von Zwönitzer Offensivfehlern zu Tempogegenstößen und enteilten unter anderem mit vielen Kontertreffern und 10 Toren in Folge auf ein schon vorentscheidendes 14:3 kurz vor der Pause.

Im zweiten Durchgang gab es auf beiden Seiten ob des klaren Standes reichlich Personalwechsel. Die 28-er entwickelten nun doch ein wenig mehr Zug zum Tor, spielten auch die eine oder andere zweite Welle konsequenter aus und sorgten zumindest dafür, dass das Spiel nun einigermaßen ausgeglichen verlief. Am klaren Rückstand noch einmal wirkungsvoll zu knabbern gelang freilich nicht mehr und so machte man sich am Ende mit einer klaren Niederlage und sicherlich vieler Fragen über das Zustandekommen der selbigen incl. des Totalausfalls in der ersten Halbzeit auf den Heimweg.

Zwönitz:
Baumgarten, Lieberwirth;
Anger (5), Daya (1), Fritsch (2), Langer (4), Becher (2), Kotesovec (1), Briest (3/1), Müller, Schlömer (2), Kunz (1), Köhler (1),

2min: Zwenkau: 1 Zwönitz: 8
7m: Zwenkau: 3/2 Zwönitz: 2/1

Zwönitzer Handballsportverein 1928 e. V.

c/o Ralf Beckmann
Lößnitzer Str. 61a
08297 Zwönitz

Kontakt

E-Mail: info@zwoenitzer-hsv.de

Jetzt anmelden

Melde dich für den Zwönitzer HSV-Newsletter an:

    Unterstützt durch die Kleinprojekteförderung der LEADER-Region Zwönitztal-Greifensteine