Internationaler Sachsen-Anhalt-Cup im Taekwondo

11. November 2023
Internationaler Sachsen-Anhalt-Cup im Taekwondo

Am Samstag, den 11.11.23 fand für die Zwönitzer Taekwondosportler der internationale Sachsen-Anhalt-Cup, im olympischen Zweikampf, in Halle statt. Das Letzte von 8 Wertungsturnieren der Deutschen Taekwondo Union versprach mit 450 Teilnehmern viel Spannung.

Emilia Sofie Lerch und Matilda Becher starteten, in der Klasse der weiblichen Jugend C bis 35kg, das erste Mal auf einem Internationalen Turnier. Mit viel Kampfgeist und guten Aktionen reichte es am Ende nicht für eine Medaille, aber zu Platz 5 in ihrer Klasse. Auch Hannah Jäckel fand in der Jugend B bis 44 kg noch keine Mittel und musste die Konkurrenz ziehen lassen. Ähnlich ging es Augustin Becher, welcher sich in der Jugend B bis 43kg mit Platz 5 zufrieden geben musste.

Mayla Richter sicherte sich in der Jugend C bis 33kg mit einem Hammerkampf gegen Lia Satzinger aus Nesslingen die Goldmedaille. Bronze steuerten, nach einer guten Leistung, Isabel Briem (JB-59kg), Jule Richter (JA-55kg) und Enno Bentlin (JB-57kg) bei.

Louis Noel Lerch siegte, in der Jugend B bis 57 kg, in seiner ersten Begegnung gegen Jonas Stuhrmann aus Freilingen und zog verdient ins Halbfinale seine Klasse ein. Dort traf er auf David Berger aus Nürnberg. Nach einem harten Schlagabtausch hatte am Ende Louis‘ Gegner die Nase vorn, somit Bronze für Louis. Ben Luca Pötzscher (JB-41kg) gewann seinen Vorkampf gegen Noah Alam aus Hamburg souverän. Im Halbfinale traf er auf den späteren Turniersieger Joshua Held aus Berlin. Trotz starken Kampfwillen musste sich Ben Luca geschlagen geben und nahm Bronze mit nach Zwönitz. Jonas Radke traf in der Klasse der Jugend A bis 73kg auf den aktuellen Deutschen Meister Maximilian Spick aus Dachau. Jonas kam mit den Größenvorteil seines Gegners schwer zurecht und musste an diesem Tag ein frühes Turnieraus hinnehmen.

Michael Loebert, der als Heimtrainer fungiert, stellte sich an diesem Tag einer großen Herausforderung und trat im Finale der Masters bis 67 kg gegen Taufik Skandrani vom Team Sachsen-Anhalt an. Sich nach 11 Jahren wieder auf eine Wettkampfmatte zu begeben, zollt von großen Respekt und so wurde Michael vom gesamten Team lautstark angefeuert. Auch, wenn es am Ende Platz 2 wurde, waren alle von dieser Leistung begeistert.

Für eine Überraschung sorgte Lenny Richter in der Klasse der Jugend A bis 55kg. Lenny erlitt im letzten Jahr einen schweren Motorradunfall und kämpfte sich nach mehreren Knochenbrüchen wortwörtlich zurück. Mit zwei starken Siegen, über Stefanos Tzagas aus Arnum und dem amtierenden Deutschen Meister Theo Schuerg aus dem Saarland, zog er in das Finale ein. Hier traf er auf den Ukrainer Nikolaos Stathopoulos, der aktuell im bayerischen Dachau trainiert. Nach einem harten Kampf konnte sich Lenny am Schluss,  mit erhobenen Kopf und Tagesbestleistung, über eine Silbermedaille freuen.

 

Text: Claudia Lerch

Zwönitzer Handballsportverein 1928 e. V.

c/o Ralf Beckmann
Lößnitzer Str. 61a
08297 Zwönitz

Kontakt

E-Mail: info@zwoenitzer-hsv.de

Jetzt anmelden

Melde dich für den Zwönitzer HSV-Newsletter an:

    Unterstützt durch die Kleinprojekteförderung der LEADER-Region Zwönitztal-Greifensteine